Lerntherapie

Integrative Lerntherapie ist eine Hilfe für Schülerinnen und Schüler, die Schwierigkeiten beim Lernen in der Schule haben.

Integrative Lerntherapie beinhaltet

  • die Therapie von Lese- Rechtschreibschwäche und Rechenschwäche
  • die Förderung der Lernfreude und Lernmotivation
  • das Training von Konzentration und Aufmerksamkeit
  • die Vermittlung von Lernstrategien
  • die Förderung und Nutzung von personalen und sozialen Ressourcen
  • die Vernetzung von Eltern und Schule.

 

Schiff_verkleinert2


Die Integrative Lerntherapie vereinigt verschiedene wissenschaftliche Disziplinen unter einem Dach, das einen geschützten Raum für die Entfaltung der kindlichen Potentiale bietet. Dabei sind die individuellen Lernvoraussetzungen des Kindes wegweisend für die Förderung.

Das therapeutische Setting ermöglicht die wirkungsvolle Integration der einzelnen Persönlichkeitsmerkmale zur Überwindung von Lernschwierigkeiten.

Die Beurteilung des Lernstandes setzt die Kenntnis der fachdidaktischen Anforderungen voraus und Verhaltensbeobachtungen in unterschiedlichen Lebensräumen des Kindes ergänzen die Leistungsmessung.

Die Integrative Lerntherapie ist daher an die Einbeziehung von Schule und Familie gebunden.