Englischtraining für Kinder mit LRS

Lese-Rechtschreibschwäche beim Erwerb der Fremdsprache Englisch

Das Fach Englisch hat eine entscheidende Bedeutung für den schulischen Erfolg eines Kindes – und ist zugleich für manch einen eine große Hürde.
Die komplexe Laut-Buchstabenzuordnung im Englischen lässt auf den ersten Blick kaum Regelmäßigkeiten erkennen: 44 Laute können auf 1120 unterschiedliche Schreibweisen wiedergegeben werden!

Kinder mit Lese-Rechtschreibschwäche sehen sich oft mit Problemen in sämtlichen Teilbereichen der Fremdsprache konfrontiert:

  • Das Lesen und Schreiben fällt sehr schwer.
  • Das Hörverständnis, die Grammatik und der Aufbau eines Wortschatzes sind problematisch.

Fördermöglichkeiten
Für die Englischförderung der Kinder mit Lese-Rechtschreibschwäche müssen die Kenntnisse um die Besonderheiten der englischen Orthographie planvoll genutzt und aufgearbeitet werden. So gelangt man zu einer Strukturierung der Rechtschreibung durch das Erlernen der wichtigsten Laut-Buchstabenzuordnungen und erarbeitet anschließend Regeln für besondere Rechtschreibprobleme. Sprechmotorische Übungen und Wortbildspeicherübungen führen zum systematischen Aufbau eines Wortschatzes und zur Erarbeitung der Grammatik.